Unterstützung bei der Berufswahl

Erste schuleigene Berufsorientierungswoche für die Klassenstufe 9

Die richtige Wahl des Berufes ist für alle Jugendliche eine wichtige Entscheidung. Die Herzog-Bernhard-Schule Römhild legt auf die Berufsorientierung ihrer Schülerinnen und Schüler einen großen Wert und führte zum ersten Mal eine schuleigene Berufsorientierungswoche für die Klassenstufe 9 durch. Wir, die Raiffeisenbank im Grabfeld eG, unterstützten dieses Schulprojekt. Während der Woche gab es nicht nur jede Menge hilfreiche Informationen sondern auch praktische Workshops.

Am Montag war Bewerbertraining angesagt.
Susanne Halbig, Assistentin der Geschäftsleitung, übernahm diesen Part. Die zukünftigen Bewerber erhielten von Frau Halbig viele Tipps zur Vorbereitung auf ein Bewerbungsgespräch und Hinweise auf No-Goes. Natürlich wurden auch Bewerbungsgespräche geübt und die Bewerbungsmappe in Augenschein genommen.

Am Dienstag konnten die Schüler den Berufsalltag in verschiedenen Unternehmen der Region kennenlernen. Vier Jugendliche absolvierten ihren Praxistag in unserem Haus. Oft beschränkt sich das Wissen über den Beruf Bankkauffrau / Bankkaufmann auf das Personal, welches am Schalter Auszahlungen vornimmt. Welche Abteilungen muss ein Bankkaufmann bzw. eine Bankkauffrau in seiner Berufsausbildung durchlaufen? Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es? Ist ein Studium über die Ausbildung bei einer Genossenschaftsbank möglich? Auf diese und noch mehr Fragen können die Vier jetzt Antwort geben.

Am Mittwoch stellten verschiedene Firmen sich und ihre Ausbildungsberufe vor. Frau Halbig war auch an diesem Tag vor Ort. In ihren Ausführungen ging sie nicht nur auf unsere Genossenschaft und die Ausbildung in unserem Haus ein, sondern gab auch Informationen über die genossenschaftliche Idee, die genossenschaftliche Finanzgruppe und das große genossenschaftliche Bankennetz.