Raiffeisenbank im Grabfeld eG spendet 2.500 Euro

an den Förderverein „Internationales Keramiksymposium Römhild“

Im August 2015 findet in Römhild das 10. Internationale Keramiksymposium statt, bei dem 8 internationale Künstler tätig sein werden. Jeder Künstler erhält für die Dauer seines Aufenthaltes 2.000,00 Euro. Diese Kosten müssen ausschließlich über Spenden finanziert werden.

Um das anstehende Keramiksymposium in Römhild zu unterstützen, hat die Raiffeisenbank im Grabfeld eG 2.500,00 Euro an den Förderverein „Internationales Keramiksymposium Römhild“ gespendet. Vor dem zukünftigen Künstleratelier im Nordflügel des Römhilder Schlosses übergab Hendrik Freund im Beisein von Bürgermeister Köhler den Spendenscheck an den Vorsitzenden des Fördervereines Reinhard Keitel und Schatzmeisterin Marion Martin.

Auf dem Foto zu sehen sind von links: Günther Köhler (Bürgermeister der Stadt Römhild), Reinhard Keitel (Vorsitzender des Fördervereins „Internationales Keramiksymposium“), Hendrik Freund (Vorstand der Raiffeisenbank im Grabfeld eG), Marion Martin (Schatzmeisterin) und Susanne Halbig (Assistentin der Geschäftsleitung der Raiffeisenbank im Grabfeld eG)