Von der Region für die Region

Die 3 Genossenschaftsbanken des Landkreises übergeben ein „VR-Mobil“ an den Caritasverband Rhön-Grabfeld.

Bad Neustadt.

Hendrik Freund, Vorstand der Raiffeisenbank im Grabfeld eG  und Reiner Türk, Vorstand der VR-Bank Rhön-Grabfeld eG konnten am 23. Februar 2015 einen neuen VW up im Wert von rund 11.000 € an Angelika Ochs, Geschäftsführerin des Caritasverbands Rhön-Grabfeld, übergeben. Dies war nach 2008 bereits das zweite Fahrzeug mit welchem der genossenschaftliche Kreisverband in den letzten Jahren den Fuhrpark des Caritasverbands aufstockte. Markus Merz, Vorstand der Genobank Rhön-Grabfeld eG fehlte krankheitsbedingt.

Nach der Idee von Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen - aus der Region für die Region –  zeigen die drei Genossenschaftsbanken Ihre Verbundenheit zur Region – vor allem durch ihr Engagement für gemeinnützige, soziale und caritative Organisationen.

Hendrik Freund: „Der VW-Up ist Teil der Aktion „VR-mobil“ der bayerischen Volks- und Raiffeisenbanken und des Gewinnsparvereins. Sowohl der Kreisverband, als auch die einzelnen Banken spenden in regelmäßigen Abständen ein solches Einsatzfahrzeug“.

Frau Ochs freute sich riesig über die Initiative der regionalen Kreditgenossenschaften: „Es kommt zur rechten Zeit, genau jetzt haben wir eine Vakanz und die Lücke wird geschlossen!“.

Die beiden Bankvorstände sind sich einig, dass solche Übergabeveranstaltungen zu den schönen Seiten Ihres Berufs gehören. „Die Menschen müssen die Nähe unserer Bankengruppe spüren, denn das ist unser Mehrwert“ ist sich Hendrik Freund sicher.“